Weyher Schwimmverein e.V.

Bruchhausen-Vilsen

13./14.06.2015 An diesem Wochenende besuchten wir das Schwimmfest des Grafen Schwimmteams Hoya-Bruchhausen im Wiehe-Bad. Die Wetterprognosen für den Samstag sahen nicht besonders rosig aus. Es waren neben starken Schauern auch Gewitter angekündigt. Während es in Weyhe und näherer Umgebung wie angekündigt stark regnete, war es in Bruchhausen-Vilsen trocken. Das Unwetter konnte zum Glück an uns vorüberziehen… Was wäre wohl gewesen, wenn der Weyher SV das Schwimmfest ausgetragen hätte? Regen? Gewitter? Sturm? Unsere Schwimmer nutzten das gute Wetter aber aus und erzielten Spitzenleistungen. Allen voran sind unsere Mädels zu nennen, die sowohl  über 4x50m Freistil als auch über 4x50m Lagen neue Kreisrekorde aufstellen konnten. Unsere 4x50m Bruststaffel mit den Cousinen Lynn, Jule und Nele Schriefer und Vivien Ebbinghaus konnte in 2:54,98 den zweiten Platz erzielen. Vivien konnte als letzte Staffelteilnehmerin noch deutlich aufholen und so den zweiten Platz einfahren. Die Freistilstaffel mit Nele S. (97), Sofie (02), Nele R. (98) und Jule (00) schwamm in 2:04,50 genau 8 Hundertstelsekunden schneller als die Mannschaft der SG Syke/Barrien im Jahr 2008. Bei unserem eigenen Wettkampf in Weyhe vor zwei Wochen waren unsere Mädels noch 2:14,02 geschwommen. Am Sonntag ging es dann mit der Lagenstaffel weiter. Der frühere Kreisrekord (2:23,17) stammte aus dem letzten Jahr und wurde vom Grafen Schwimmteam gehalten. Im ersten Lauf konnten unsere „Konkurrentinnen“ ihren eigenen Rekord bereits deutlich steigern. Sie schwammen 2:20,74. Im zweiten Lauf waren dann unsere Mädels dran. Nele R., Vivien (00), Nele S. und Jule legten die 200m bereits in 2:18,53 zurück und konnten den Kreisrekord so um 4,5 Sekunden verbessern! Außerdem schwammen sie fast 11 Sekunden schneller als vor zwei Wochen. Herzlichen Glückwunsch dazu! Aber auch in den Einzelwettkämpfen wurden von unseren Schwimmerinnen und Schwimmern super Leistungen erzielt. Sofie konnte bei ihren 7 Starts fünf Gold- und zwei Silbermedaillen gewinnen. Die punktbeste Leistung erzielte sie über 200m Freistil. Bereits nach 2:32,61 hatte sie das Ziel erreicht und verbesserte ihre persönliche Bestzeit so um 3,5 Sekunden. Swantje (03) konnte bei all ihren Starts eine neue Bestzeit erzielen. Über die kürzeste Rückenstrecke verbesserte sie sich um 13 (!!!) Sekunden. Ihre Schwester Vivien zeigte, dass sie eindeutig die beste Brustschwimmerin in unserem Verein ist. Über 50m Brust verbesserte „Wuffi“ sich um mehr als eine Sekunde auf 0:37,46 und schwamm so zeitgleich mit Leah Roders (Eintracht Hildesheim, 99) die schnellste Zeit der Veranstaltung. Lisa (01), die erst seit kurzer Zeit in Trainingsgruppe 1 trainiert, zeigte, dass sich dies bereits deutlich gelohnt hat. Sie legte die kürzeste Freistildistanz in 0:35,26 zurück und steigerte sich so um 5 Sekunden. Annika (ebenfalls 01) schwamm über 200m Freistil 11 Sekunden schneller als noch vor zwei Wochen. Nele R. war über 200 und 400m Freistil und auch über 100m Schmetterling die schnellste Schwimmerin der Veranstaltung. Die 400m Freistil legte „Nudel“ in 4:53,70 zurück. Damit war sie mehr als 40 Sekunden schneller als die Zweitplatzierte der offenen Wertung. Ihre Schwester Pauline (05) blieb über 100m Rücken zum ersten Mal auf der langen Bahn unter der 2-Minuten-Marke. Jule (00) konnte nach ihren 7 Starts sechsmal auf das oberste Podest steigen. Über 50m Rücken wurde sie zudem 2. Besonders zufrieden war sie mit ihrem letzten Start, den 200m Lagen. Hier gewann sie nicht nur in der offenen Wertung und war damit die schnellste aller Schwimmerinnen, sondern konnte sich zudem um fast 4 Sekunden verbessern. Ihre Schwester Nele (97) freute sich besonders über ihren Start über 50m Schmetterling. Ihre von vor zweieinhalb Monaten stammende Zeit aus Hannover verbesserte sie um mehr als eine Sekunde. Sie hatte das Ziel bereits nach 0:33,62 erreicht. Außerdem war sie sehr erleichtert, als sie die 50m Freistil genau eine Sekunde schneller zurücklegte als die 50m Schmetterling. Jules und Neles Cousine Lynn (99) konnte bei ihren 4 Einzelstarts je eine neue Bestzeit erzielen. Über 50m Freistil und 100m Schmetterling verbesserte sie sich jeweils um mehr als 2 Sekunden. Sarah (03) verbesserte sich, ähnlich wie Annika, über 200m Freistil um 13 Sekunden auf 3:15,77. Außerdem konnte Sarah am Sonntag zwei Prämienläufe gewinnen. Laura (01) blieb erstmals auf der langen Bahn über 50m Schmetterling unter 40 Sekunden. Auch über 50m Rücken kratzt sie an dieser Grenze. Über 100m Kraul konnte sie sich zudem auf 1:16,46 verbessern, was eine Steigerung von fast 4 Sekunden bedeutete. Anabel (98) konnte sich ebenfalls über die 50m Rücken deutlich steigern. Gemeldet mit 0:43,16 schlug sie bereits nach 0:41,36 an. Gleichzeitig bedeutete dies in der Wertung Jahrgang 98 den ersten Platz. Was unsere Mädels können, das können unsere Jungs genauso… Jan-Christopher (00), der der älteste Junge unseres Vereins bei diesem Wettkampf war, ging als gutes Vorbild voran. Bei seinen 7 Starts erzielte er gleich 5 neue Bestzeiten. Über 100m Freistil blieb er in 1:08,79 deutlich unter 1:10. Über 100m Schmetterling schwamm er mehr als 3 Sekunden schneller  als noch vor zwei Wochen in Weyhe. Mustafa Kagan (04) erzielte die wohl größte Steigerung. Er verbesserte sich über 200m Freistil um mehr als eine Minute (!!!) auf 3:47,32. Auch über 50m Brust und 50m Freistil konnte er sich je um 8 Sekunden steigern. Lars (05) konnte bei 4 Starts 3 Medaillen holen. Die 50m Schmetterling, die er zum ersten Mal in seiner noch jungen Laufbahn schwamm, legte er in 0:57,53 zurück, was Platz 2 im Jahrgang 2005 bedeutete. Der 3 Jahre Ältere Maurice konnte seine  Zeiten über 50 und 100m Freistil deutlich steigern. Insgesamt verbesserte er sich über diese beiden Strecken um mehr als 20 Sekunden. Ole (04) konnte sich bei all seinen 7 Starts steigern. Über 50m Freistil blieb er in 0:37,67 zum ersten Mal unter 40 Sekunden. Malte (ebenfalls 04) schwamm erst seinen 2. Wettkampf. Über 100m Brust steigerte er seine Zeit aus Weyhe um 3 Sekunden. Zusammenfassend können Schwimmer, Eltern und Trainer super zufrieden sein. Es wurden viele neue Bestzeiten erzielt und etliche Medaillen gewonnen. Wir freuen uns nun auf unseren nächsten Wettkampf am 20.06. in Wildeshausen.
Ergebnisse Protokoll